ORFEO International - Katalog

CDs

C 749 071 A

Diana Damrau
Helmut Deutsch
Lieder - Schubertiade 2006

Orfeo • 1 CD • 73min

Bestellnr.: C 749 071 A


Komponisten/Werke:

C. Schumann: Das ist ein Tag, der klingen mag op. 23 Nr. 5
C. Schumann: Was weinst du, Blümlein op. 23 Nr. 1
C. Schumann: Ihr Bildnis op. 13 Nr. 1
C. Schumann: Die stille Lotosblume op. 13 Nr. 6
C. Schumann: Lorelei op. 53 Nr. 2
R. Schumann: Lied der Suleika op. 25 Nr. 9
R. Schumann: Jemand op. 25 Nr. 4
R. Schumann: Der Nussbaum op. 25 Nr. 3
R. Schumann: Lieder der Braut aus dem Liebesfrühling I op. 25 Nr. 11
R. Schumann: Lieder der Braut aus dem Liebesfrühling II op. 25 Nr. 12
R. Schumann: Die Lotosblume op. 25 Nr. 7
R. Schumann: Widmung op. 25 Nr. 1
F. Mendelssohn Bartholdy: Neue Liebe op. 19a Nr. 4
F. Mendelssohn Bartholdy: Der Blumenstrauß op. 47 Nr. 5
F. Mendelssohn Bartholdy: Der Mond op. 86 Nr. 5
F. Mendelssohn Bartholdy: Hexenlied op. 8 Nr. 8
F. Chopin: Mein Geliebter op. 74 Nr. 8
F. Chopin: Litauisches Lied op. 74 Nr. 16
F. Chopin: Der Krieger op. 74 Nr. 10
F. Liszt: S'il est un charmant gazon
F. Liszt: Enfant, si j'étais roi
F. Liszt: Oh! quand je dors
J. Brahms: Ständchen op. 106 Nr. 1
J. Brahms: Wie Melodien zieht es mir op. 105 Nr. 1
J. Brahms: Da unten im Tale WoO 33,6 (Volkslied)
J. Brahms: Wie komm' ich denn zur Tür herein WoO 33,34 (Volkslied)
J. Brahms: Vergebliches Ständchen op. 84 Nr. 4 (Volkslied)
F. Mendelssohn-Hensel: Bergeslust
F. Mendelssohn-Hensel: Warum sind denn die Rosen so blaß?
F. Mendelssohn-Hensel: Nach Süden op. 10 Nr. 1
R. Schumann: Liebeslied op. 51 Nr. 5
F. Liszt: Es muss ein Wunderbares sein
R. Schumann: Singet nicht in Trauertönen op. 98a Nr. 7
J. Brahms: Wiegenlied op. 49 Nr. 4

Mitwirkende:

Diana Damrau (Sopran)
Helmut Deutsch (Klavier)

Auf der Karriereleiter ist offenbar keine Stufe zu hoch für Diana Damrau: Nachdem sie im Sommer 2007 zur Bayerischen Kammersängerin ernannt worden ist, wird sie in nächster Zeit wieder verstärkt an der Metropolitan Opera von New York, die sich zu einem regelrechten Stammhaus der Sopranistin entwickelt hat, abwechselnd als Pamina und als Königin der Nacht in Erscheinung treten.

Die zahlreichen Auftritte in den großen Operntempeln der Welt hält sie allerdings nicht davon ab, weiterhin die intime Form des Liedes auf höchstem Niveau zu pflegen. Mit stehenden Ovationen wurde ihr Liederabend bei der Schubertiade Schwarzenberg 2006 gefeiert. ORFEO CD C 679 071 A
ORFEO CD C 679 071 A
Diana Damrau trat dort erstmals mit einem der besten Liedbegleiter unserer Tage auf: Helmut Deutsch. Wie man es von Künstlern ersten Rangs erhofft, gelang es der Sängerin und dem Pianisten sofort, die gegenseitige Kommunikation und die mit dem Publikum aufzubauen. Dies teilt sich auch im Mitschnitt der Veranstaltung ungemindert mit, wozu das durch und durch „romantische“ Programm mit vielen Raritäten und Seitenabstechern ein Übriges tut. Nicht nur das Ehepaar Clara und Robert Schumann, sondern auch die Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn sind in eigenen Liedgruppen vertreten. Allein an zwei Liedern nach Gedichten von Heinrich Heine, der Lotosblume und der Lorelei, wird deutlich, wie flexibel das Duo Damrau/Deutsch zwischen subtilen Andeutungen und einem spannungsgeladenen Erzählton wechseln kann. Außerdem hat sich Diana Damrau der Herausforderung gestellt, einige von Chopins Polnischen Liedern in der Originalsprache einzustudieren. Die Frankophilie von Diana Damrau – die sie in der Oper viel zu selten ausleben kann – kommen Liszts Liedern nach Texten von Victor Hugo ebenso zugute wie dem Ohr des Zuhörers. Und auch in den Volksliedern von Brahms erweisen sich Diana Damrau und Helmut Deutsch als stets stilsichere und fantasievolle Interpreten und Erzähler kleiner Geschichten.


« rückwärts

zur nächsten Bestell-Nr. blättern

vorwärts »