ORFEO International - Katalog

CDs

C 715 081 A

Piotr Beczala
Salut!

Orfeo • 1 CD • 62min

Bestellnr.: C 715 081 A


Komponisten/Werke:

G. Donizetti: Tombe degli avi miei… Fra poco a me ricovero (3. Akt, Edgardo - aus: Lucia di Lammermoor)
Ch. Gounod: L'amour, l'amour ... Ah! lève-toi, soleil (2. Akt, Roméo; aus: Roméo et Juliette)
G. Verdi: L' Emir auprès de lui m'appelle ... Je veux encore entendre (2. Akt, Gaston; aus: Jérusalem)
G. Verdi: Di tu se fedele (1. Akt, Arie des Riccardo - aus: Un ballo in maschera)
F. Bazin: Je pense à vous (Charlot; aus: Maître Pathelin)
L.A. Maillart: Ne parle pas, Rose, je t'en supplie (1. Akt, Sylvain; aus: Les Dragons de Villars)
Ch. Gounod: Salut demeure chaste et pure (3. Akt, Faust; aus: Faust)
G. Donizetti: Una furtiva lagrima (2. Akt, Arie des Nemorino - aus: L' elisir d'amore)
J. Massenet: Un autre est son epoux (2. Akt, Werther; aus: Werther)
J. Massenet: Pourquoi me réveiller, ô souffle le printemps? (3. Akt, Werther - aus: Werther)
P. Mascagni: Apri la tua finestra (1. Akt, Osaka; aus: Iris)
R. Leoncavallo: Non parlate così (2. Akt, Marcello; aus: La Bohème)
G. Puccini: Che gelida manina (1. Bild, Rodolfo; aus: La Bohème)
J. Massenet: Je suis seul! (3. Akt, Des Grieux; aus: Manon)
J. Offenbach: O Dieu! de quelle ivresse embrases-tu mon âme? (4. Akt, Hoffmann; aus: Les Hoffmanns Erzählungen)
G. Verdi: La donna è mobile (3. Akt, Duca - Kanzone des Herzogs - aus: Rigoletto)

Mitwirkende:

Piotr Beczala (Tenor)
Münchner Rundfunkorchester (Orchester)
Ion Marin (Dirigent)

Piotr Beczala – Salut

Mit Gounods Faust richtet Piotr Beczala
Piotr Beczala
Foto: Bettina Stöß
Piotr Beczala sein „Salut“ an das internationale Plattenpublikum. Wohl gibt es viele Tenöre, die Fritz Wunderlich als ihr großes Vorbild bezeichnen. Aber kaum einer stellt sich dem Vergleich so demutsvoll und verantwortungsbewusst wie Piotr Beczala: Behutsam, wenn auch auf reiche Ressourcen gegründet, hat er seine Karriere aufgebaut, die ihn mittlerweile an die größten Opernhäuser der Welt geführt hat. So brillierte er 2006 an der Metropolitan Opera in New York als Herzog in Giuseppe Verdis Rigoletto. Im selben Jahr bestätigte er bei den Salzburger Festspielen, als Ottavio in Don Giovanni, seinen Ruf als ausgezeichneter Mozart-Tenor. Orfeo CD C 715 081 A
Orfeo CD C 715 081 A
In beiden Musikzentren wird er 2008 wieder zu erleben sein, an der Salzach als Prinz in einer Neuproduktion von Dvořáks Rusalka, im Lincoln Center als Edgardo in Donizettis Lucia di Lammermoor an der Seite von Diana Damrau. Mit der letztgenannten Rolle eröffnet Piotr Beczala auch sein erstes Recital bei ORFEO, in Co-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk, begleitet vom Münchner Rundfunkorchester unter Ion Marin. Piotr Beczala singt nicht nur Paradenummern vieler großen Tenöre, etwa aus Rigoletto, L’elisir d’amore oder Roméo et Juliette. Er erweist sich auch auf weniger geläufigem Terrain als schönstimmiger und gestaltungsfreudiger Meister seines Fachs. Piotr Beczala
Piotr Beczala
Foto: Bettina Stöß
Ob im vielen Kollegen unbequem liegenden Ständchen aus Mascagnis Iris, ob im leidenschaftlichen Arioso aus Leoncavallos La Bohème, die der bekannten Version Puccinis gegenübergestellt wird, oder in den charmanten Romanzen der Operás comiques von François Bazin oder Louis Maillart – Piotr Beczala verfügt über alle erforderlichen und wünschenswerten Facetten. Mit Auszügen aus Verdis Un ballo in maschera und Massenets Werther sind schließlich noch zwei weitere Partien vertreten, mit denen Piotr Beczala in jüngster Zeit Furore gemacht hat: im vergangenen Münchner Festspielsommer an der Bayerischen Staatsoper und vor wenigen Wochen an der Berliner Staatsoper Unter den Linden. Die Prognose fällt nicht schwer, dass die Auflistung weltweit umjubelter Auftritte Piotr Beczalas in Zukunft noch stark erweitert wird.


« rückwärts

zur nächsten Bestell-Nr. blättern

vorwärts »